Skulpturen aus Altmetall und Schrott

Klaus Ogorek

 

Startseite Galerie Skulpturen Ausstellungen Kontakt Impressum
 

Klaus Ogorek  -  Vita

Ich wurde 1959 in Oberhausen geboren. Seit meiner Kindheit faszinierte mich die Fantasyliteratur und bereits in meiner frühen Jugend erkannte ich meine Leidenschaft für das Handwerk. 1977 beendete ich meine Lehre als Schlosser und arbeitete ab 1981 auf der Zeche Osterfeld.
Nach der Geburt meiner Tochter Paula schloss ich mein Berufsleben als Bergmann ab und ging in den so genannten Erziehungsurlaub. Während dieser Zeit begann ich Objekte aus Holz und Stein anzufertigen. Im Jahre 1999 kamen erste Skulpturen aus Eisen dazu. Die Faszination Wesen aus Schrott zu formen hatte mich gepackt!

In der Folge entstanden verschiedene Werke aus dem Reich der Fabelwesen und der Tiere. Meine Motive finde ich bevorzugt in der Märchenwelt. Ich nutze verschiedene Techniken und Materialien um den Gestalten das absonderliche, erdenferne oder groteske zu verleihen. Hierbei lasse ich meiner Intuition freien Lauf.
Durch die Arbeit mit Farbe gebe ich den Skulpturen ebenso wie durch das Nichtbehandeln des Eisens ihre individuelle und fantastische Wirkung. Schrott zu verarbeiten heißt für mich auch, dem Vergänglichen abermals Leben einzuhauchen.

Seit 2005 stelle ich meine skurrilen Figuren, fantastischen Wesen und utopischen Gestalten aus. Hierbei zählen u.a. auch die Ruhrgebietsstädte Bochum, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Duisburg zu meinen öffentlichen Ausstellungsorten. Daneben sind Skulpturen dauerhaft in Vreden (Münsterland) und auf meinem eigenen Grundstück in Oberhausen ausgestellt. Außerdem befinden sich private Sammlungen im Besitz von Freunden und Förderern.